Dienstag, 25. Mai 2010

Bavette mit Zitrone, Zucchini und Sahne #2



Lemon Cheesecake Zitrone #2

Ok, ich gebe es zu! Ich hatte 2 Gerichte mit dem Thema “ Zitrone“ im Kopf: einen leckeren Cheesecake und diese Bavette.

Die Wahrheit ist, dass der Käsekuchen nicht gut geworden ist! :(

Es sollte das typische Rezept in amerikanischem Stil sein: Biskuit und Butter für den Boden und Käsecreme. Mein Versuch, der eigentlich nicht geklappt hat, war ein Gelee aus Zitronen als Überzug über der Creme. Ich bin manchmal einen Leichtfuß in der Küche, besser gesagt, messe ich ganz selten. Er hat sich als der sauerste Kuchen, den ich je gemacht habe, herausgestellt! Es gibt nichts Schlimmes als Zitrone ohne genug Zucker!!!! :S


Also postiere ich den zweiten Versuch! Sowie in dem letzten Post, warte ich auf den Sommer!

Diese Bavette waren richtig lecker!

Ich mag wenn die Sahne die Bavette umarmt und alles saftiger und weich macht! :P


Das Gericht ist ganz einfach. Der einzige Trick, den ich angewendet habe, war die Zucchini mit dem Kartoffelschäler in Streifen zu schneiden und ganz kurz anzubraten. Die Scheiben sollten nur weich werden, um gut unter die Bavette untergerührt werden zu können. Wie Zucchini-Bavette!


Rezept in 2 Sätzen:
Bavette in salzigem Wasser kochen. In einer Schale geriebenen Pecorino und Parmesan, die geriebene Schale einer Zitrone, die Sahne (gute 200ml für 500g Pasta) gehackte Petersilie mischen. Die Pasta dazu geben und mit den Zucchini Scheiben gut umrühren. Beim Servieren ein Tellerchen mit geriebener Zitronenschale, für den der noch etwas will, vorbereiten.

Kommentare: